Lady Dekadenz Begrüßung
Die Member-Area von Lady Dekadenz
Das Audio-Blog von Lady Dekadenz
Lady Dekadenz persönlich
Meine Veranlagung und meine Gefühle
Die Aufnahmen der Lady Dekadenz
Ich nehme auch Realsklaven auf
Ich nehme Geldsklaven auf
Sklavin gesucht
Hypnose für Sklaven
Der Kunstvertrag der Lady Dekadenz
Man darf mir Tribut zollen und mich beschenken
Geldsklaven- , Sklavenverträge und Schuldscheine
Slave Click - das neue Game
Werde mein Goldesel, Sklave!
Download-Area
Menschenschach - Der BDSM-Roman der Lady Dekadenz
Der Sklaven-Showroom der Lady Dekadenz
Hier hast Du die Möglichkeit mitzuwirken!
Lady Dekadenz - Hier findest Du die Möglichkeiten mit mir in Kontakt zu treten
Schwarze Liste
Alltägliches - Die Gedanken der Lady Dekadenz
BDSM-Ratgeber
BDSM-Equipment-Lexikon
Fetisch-Lexikon
SM-Lexikon
Sklaven-Lexikon
Sklaven schreiben Stories
Coins kaufen für kostenpflichtige Angebote
Start mit User-ID
Jobangebote
Schreibe in mein Gästebuch, Sklave!
Impressum
Sitemap der www.Lady-Dekadenz.de


Chat
Dominas & Bizarres
SMS-Sklaven-Aufgaben
Audio-Project
SMS-Stories
SMS-Erotik
Telefonerotik
Web-Erotik
Surftips
SM-Topliste
Suche & finde

Verhör-Sklave


Die Ausschreibung wurde überarbeitet, ein neues Konzept!

Du wirst in mein Haus kommen, mein Gewölbe betreten und mit geschlossenen Augen, kniend auf mich warten.

Ich werde Dich in Ketten legen, Du wirst Spuren davontragen, aber keine dauerhaften.

Du wirst im Vorfeld den Tribut von 500,- Euro überweisen und ich gebe Dir die Chance, einen Teil davon zurück zu bekommen. Ich bezahl Dich sozusagen dafür, wenn Du tapfer durchhältst, mit Deinem eigenen Geld. Das Ganze dauert 2 Stunden, diese musst Du überstehen.

Wenn Du vorher nicht mehr kannst, hast Du nur eine Möglichkeit: Du bittest um den Abbruch des Verhörs.

Dann bist Du ein Beweis dafür, dass die meisten Männer erbärmlich sind.

Wenn man Dich schon nicht lange quälen kann, weil Du zu weich bist, dann wirst Du wenigstens dafür bezahlen, dass Du mich um mein Vergnügen bringst.

Wenn ich mit Dir fertig bin, schicke ich Dich wieder weg. Du als Person interessierst mich nicht, Du bist nur ein Objekt.

Welche Praktiken ich dazu nutze, ist mir überlassen!

Auch von Tabus will ich nix hören, aber dauerhaft bleibende Spuren und Spuren im Gesicht und an den Händen erspare ich Dir.

Als Verhör-Sklave kommst Du NUR in Frage, wenn Du ALLE folgenden Punkte erfüllst (Wenn Du nicht alle Punkte erfüllst, verschwendest Du mit einer Bewerbung nur meine Zeit):


I.Du bist bereit mein absolutes Eigentum zu werden, für einen festgelegten Zeitraum bis zu 2 Stunden, nach Ausdauer.

II.Du bist absolut devot und gehorsam.

III.Du darfst gerne auch Anfänger sein.

IV.Du bist meinen Launen und meiner Willkür ausgeliefert, ob und in welchem Maße, ich mich mit Dir befasse, ist mir überlassen, ich erspare Dir bleibende Spuren.

V.Du begreifst, dass Du wirklich dienen sollst und nicht SM-Spielchen spielen. Du wirst Dich mir ganz ausliefern.

VI.Du weißt, dass Du keine Ansprüche an mich zu stellen hast.

VII.Du belästigst mich weder mit Deiner erbärmlichen Geilheit, noch mit Fetischen oder Kleidungswünschen, Du wirst keinen Orgasmus haben.

VIII.Du bist bereit Tribut (materiell = € ) zu zollen, auch hier sind meine Ansprüche hoch! Was bietest Du mir an?
Angebote unter 500,- Euro bleiben unbeantwortet.
Der Tribut ist im Vorfeld zu erbringen, Männer sind oft feige, bzw. unzuverlässig.

IX.Dir ist klar, dass in meinem Haus niemand auf Deine Würde Rücksicht nimmt, Du bist ein Gebrauchsgegenstand. Ich werde mit Dir verfahren, wie immer es mir beliebt.

X.Du wirst meinen Befehlen Folge leisten.

XI.Je nachdem wie lange Du durchhältst, erhältst Du folgende Beträge wieder:


1.-30. Minute   =   0,-Euro
31.-60. Minute    =   100,- Euro
61.-90. Minute    =   200,- Euro
91.-120. Minute    =   300,- Euro






Deine Veranlagung und Dein Benehmen haben erstklassig zu sein.

Das trifft Alles auf Dich zu, dann erlaube ich Dir, Dich
über das

Onlineformular         zu bewerben!



Allgemeine Vorgaben für Real-Sklaven


Eine solche Bewerbung macht nur Sinn, wenn Du alle Vorgaben
der Ausschreibung erfüllst, Dich ausführlich bewirbst,
und Dich gewählt und vernünftig ausdrückst,
und denke immer daran,
Du willst mein Interesse wecken, nicht ich das Deine.

In Chats, bzw. Communities kannst Du ab und an mit etwas Glück
Vorgespräche mit mir führen.

Bewerbungen nehme ich dort grundsätzlich nicht an!


Ich habe zum Thema Verhör etwas zum anhören für Dich, damit Du weißt, wie es sich anfühlt:

Hier klicken, wenn Du es hören willst!

Weitere Informationen und Einzelheiten zum Verhör
findest Du auf meiner speziellen Homepage zu diesem Thema,
deren Lektüre im Vorfeld für Bewerber Pflicht ist!

www.sklaven-verhoer.de




Du darfst mich beschenken:

Verhör-Sklave: Hälst Du es durch?