Lady Dekadenz Begrüßung
Die Member-Area von Lady Dekadenz
Das Audio-Blog von Lady Dekadenz
Lady Dekadenz persönlich
Meine Veranlagung und meine Gefühle
Die Aufnahmen der Lady Dekadenz
Ich nehme auch Realsklaven auf
Ich nehme Geldsklaven auf
Sklavin gesucht
Hypnose für Sklaven
Der Kunstvertrag der Lady Dekadenz
Man darf mir Tribut zollen und mich beschenken
Geldsklaven- , Sklavenverträge und Schuldscheine
Slave Click - das neue Game
Werde mein Goldesel, Sklave!
Download-Area
Menschenschach - Der BDSM-Roman der Lady Dekadenz
Der Sklaven-Showroom der Lady Dekadenz
Hier hast Du die Möglichkeit mitzuwirken!
Lady Dekadenz - Hier findest Du die Möglichkeiten mit mir in Kontakt zu treten
Schwarze Liste
Alltägliches - Die Gedanken der Lady Dekadenz
BDSM-Ratgeber
BDSM-Equipment-Lexikon
Fetisch-Lexikon
SM-Lexikon
Sklaven-Lexikon
Sklaven schreiben Stories
Coins kaufen für kostenpflichtige Angebote
Start mit User-ID
Jobangebote
Schreibe in mein Gästebuch, Sklave!
Sitemap der www.Lady-Dekadenz.de


Chat
Dominas & Bizarres
SMS-Sklaven-Aufgaben
Audio-Project
SMS-Stories
SMS-Erotik
Telefonerotik
Web-Erotik
Surftips
SM-Topliste
Suche & finde

Alltägliches

Suche von Mitarbeitern (02.02.2009)



Im Oktober suchten wir eine Bürokraft, nun suche ich Texteschreiber für erotische Texte. Also habe ich in der Sklavenzentrale und im Sadomasochat folgenden Anzeige aufgegeben:

Erotik-Text-Schreiber gesucht!
Voraussetzungen: Perfektes Deutsch, sehr gutes Ausdrucksvermögen und Fantasie.
Wissen zum Thema SM und Erotik wird vorausgesetzt.
Auf Gewerbebasis sind als Heimarbeit Texte zu verschiedenen Erotik-Themen, nicht nur BDSM, nach meinen Vorgaben zu verfassen.
Auch als Nebentätigkeit auf Rechnung. Leistung zählt.
Keine Schwarzarbeit!
Bewerbungen bitte mit Referenzangabe oder Beispieltexten und Telefonnummer.
Es handelt sich um ein seriöses Jobangebot, kein SM-Szenario.

Eine ungeheure Resonanz in der Sklavenzentrale, doch das, was am Ende übrigbleibt, ist eher mager. Die Meisten träumen von Schwarzarbeit, möchten von mir in Naturalien durch Sessions oder Ähnliches bezahlt werden (für mich absolut undenkbar und übrigens genauso Schwarzarbeit) oder wollen einfach mal ein wenig mit einer Lady über das Thema sprechen.

Dann gibt es die, die darauf hinweisen, es geht doch aber um Geschichten schreiben, was nirgends in der Anzeige steht und die Überqualifizierten, die viel mehr Hintergründe brauchen und doch nicht einfach einen profanen Text zum Thema Erotik schreiben können, den sie haben ja schließlich hohen literarischen Anspruch.

Früher war es üblich, dass selbst anerkannte Schriftsteller, wenn sie Geld brauchten, sogenannte Brötchenarbeit machten, wie der Name schon sagt, einfach arbeiten, damit man überlebt.

Ist das soziale Netz in Deutschland so gut, dass das heutzutage niemand mehr nötig hat?

An allen Ecken hört man von Selbständigen, die Auftragsmangel ohne Ende haben, der Existenzen bedroht sind, schön berichten zu können, dass zumindest bei den 120.000 Menschen in der Sklavenzentrale keiner, bzw. so gut wie keiner davon betroffen ist!

Und es gibt auch niemanden, der Mut zur Lücke hat, schreiben kann und sich damit selbständig machen will und sei es als Nebengewerbe, dabei hätten wir für auf Dauer gut zu tun.

Bisher ist es wirklich so, eine Person, die ernsthaft ist, die auch schreiben kann und dabei nicht herumwundert, hat sich gefunden, magere Ausbeute. Sollte es anders sein, als es wirkt, und es irgendwo in Deutschland doch Personen geben, die ein Gewerbe haben und in der Lage sind, einen erotischen Text nach Vorgabe zur Bewerbung von Erotikangeboten zu verfassen, ohne so zu tun, als wenn sie an einem Bestseller arbeiten sollen, die darüber hinaus nicht erwarten, dass ich persönlich sie ständig betreue und stattdessen auch mit Aufträgen auf Dauer zufrieden sind, die dürfen sich gerne noch melden.



Zurück zur Übersicht







Du darfst mich beschenken:

Schwarzarbeit, Mitarbeiter, Textschreiber, Alltägliches