Lady Dekadenz Begrüßung
Die Member-Area von Lady Dekadenz
Das Audio-Blog von Lady Dekadenz
Lady Dekadenz persönlich
Meine Veranlagung und meine Gefühle
Die Aufnahmen der Lady Dekadenz
Ich nehme auch Realsklaven auf
Ich nehme Geldsklaven auf
Sklavin gesucht
Hypnose für Sklaven
Der Kunstvertrag der Lady Dekadenz
Man darf mir Tribut zollen und mich beschenken
Geldsklaven- , Sklavenverträge und Schuldscheine
Slave Click - das neue Game
Werde mein Goldesel, Sklave!
Download-Area
Menschenschach - Der BDSM-Roman der Lady Dekadenz
Der Sklaven-Showroom der Lady Dekadenz
Hier hast Du die Möglichkeit mitzuwirken!
Lady Dekadenz - Hier findest Du die Möglichkeiten mit mir in Kontakt zu treten
Schwarze Liste
Alltägliches - Die Gedanken der Lady Dekadenz
BDSM-Ratgeber
BDSM-Equipment-Lexikon
Fetisch-Lexikon
SM-Lexikon
Sklaven-Lexikon
Sklaven schreiben Stories
Coins kaufen für kostenpflichtige Angebote
Start mit User-ID
Jobangebote
Schreibe in mein Gästebuch, Sklave!
Sitemap der www.Lady-Dekadenz.de


Chat
Dominas & Bizarres
SMS-Sklaven-Aufgaben
Audio-Project
SMS-Stories
SMS-Erotik
Telefonerotik
Web-Erotik
Surftips
SM-Topliste
Suche & finde

Alltägliches

Geldsklaverei als Geldbeschaffungsmaßnahme (27.09.2008)



Das letzte Jahr war ich schwer beschäftigt, ich habe gerade festgestellt, dass ich hier ein Jahr nichts mehr geschrieben habe.

Doch heute nehme ich mir mal die Zeit. Ich bin ja nun bereits seit 1997 im Internet vertreten und war eine der ersten, die zu ihrer dominanten Neigung standen.

Eine der Sachen, die mich wirklich flasht, ist Geldsklaverei, nicht weil es Einnahmen bringt, sondern weil ich es liebe, wenn Sklaven das Wertvollste, ihr Geld, geben.

Und seit Jahren beobachte ich, wie das Web sich mit Damen füllt, die Geld erwarten, ohne jede echte Veranlagung und oft auch noch frei von jeglicher Bildung und jedem Niveau.

Diese Mädchen scheinen es als Alternative zu sogenannten ABM-Maßnahmen zu sehen, sich das Geld einfach auf diese Art und Weise zu beschaffen. Manche von diesen "Damen" bieten sich gleichzeitig noch als Camgirl an, denn ich denke, genau das ist es, ein Job, sie genießen nicht, was sie tun, sondern, sie wollen sich schlicht ernähren.

Ist das für Euch erotisch?

Ein besonders dreistes Exemplar habe ich letzte Woche entdeckt, dumm, frech und großspurig.

Wie kann man sich nur so darstellen?

Sich Luxusluder und Moneybitch nennen und ein hübsches Aussehen reichen meiner Meinung nach nicht, um plump nach dem Geld der Welt zu krähen.

Hier könnt Ihr Euch die Seite der vermeintlichen Moneybitch ja mal ansehen, was sagt Ihr dazu?
Braucht die Welt solche Frauen?



Zurück zur Übersicht







Du darfst mich beschenken:

Geldsklaverei, Moneybitch, Luxusluder als Geldbeschaffungsmaßnahme