Lady Dekadenz Begrüßung
Die Member-Area von Lady Dekadenz
Das Audio-Blog von Lady Dekadenz
Lady Dekadenz persönlich
Meine Veranlagung und meine Gefühle
Die Aufnahmen der Lady Dekadenz
Ich nehme auch Realsklaven auf
Ich nehme Geldsklaven auf
Sklavin gesucht
Hypnose für Sklaven
Der Kunstvertrag der Lady Dekadenz
Man darf mir Tribut zollen und mich beschenken
Geldsklaven- , Sklavenverträge und Schuldscheine
Werde mein Goldesel, Sklave!
Download-Area
Menschenschach - Der BDSM-Roman der Lady Dekadenz
Der Sklaven-Showroom der Lady Dekadenz
Hier hast Du die Möglichkeit mitzuwirken!
Lady Dekadenz - Hier findest Du die Möglichkeiten mit mir in Kontakt zu treten
Schwarze Liste
Alltägliches - Die Gedanken der Lady Dekadenz
BDSM-Ratgeber
BDSM-Equipment-Lexikon
Fetisch-Lexikon
SM-Lexikon
Sklaven-Lexikon
Sklaven schreiben Stories
Coins kaufen für kostenpflichtige Angebote
Start mit User-ID
Jobangebote
Schreibe in mein Gästebuch, Sklave!
Sitemap der www.Lady-Dekadenz.de


Dominas & Bizarres
SMS-Sklaven-Aufgaben
Audio-Project
SMS-Stories
SMS-Erotik
Telefonerotik
Web-Erotik
Surftips
Topliste Dekadenz & Luxus
SM-Topliste
Suche & finde

SM-Lexikon

Branding

Branding ist ursprünglich aus dem Brandmarken von Vieh bekannt, um die Rinder als Besitz des Eigentümers zu kennzeichnen. Eine solche Kennzeichnung ist auch das Sklaven Branden.

Mit einem glühenden, heißen Eisen erhält der Sklave Brandmarken, die ihn als zu seiner Herrschaft zugehörig ausweisen. Das Branding ist dauerhaft und, anders als anderer Körperschmuck wie beispielsweise ein Tattoo, sehr individuell.

Die Narbe, die sich aus dem Sklaven Brandzeichen bildet, verheilt langsam und verändert sich oft auch noch nach Jahren. Da jede Haut anders auf Branding reagiert, ist nicht vorauszusagen, wie die endgültige Narbe und damit das Kennzeichen des Sklaven aussehen wird.

Ein Branding besteht meist aus sehr einfacher, klarer Linienführung, denn ansonsten würde die Sklaven Brandmarke nach der Narbenbildung nicht mehr deutlich zu erkennen sein. Im Multi-Strike-Branding können auch mehrere Striche und Linien eingebrannt werden, manchmal in einem Branding Vorgang, aber auch in mehreren Branding Sitzungen.

Da das Sklaven Brandmarken mit einem heißen Eisen geschieht, wird Branding auch der Kuss des Feuers (Englisch: Kiss of Fire) genannt. Diese SM-Praktik ist extrem schmerzhaft, aber wie viele andere Schmerzen kann Branding auch einen orgiastischen Zustand auslösen, wenn im Sklaven Körper durch den Schmerz entsprechende Hormone ausgeschüttet werden. Branding dauert nur wenige Sekunden, allerdings hält der Schmerz lange nach.

Die Herrschaft (oder ein von ihr beauftragter Branding Experte) fügt dem Sklaven Brandzeichen zu, um ihn lebenslang als ihr Eigentum zu kennzeichnen. Dafür wird ein eigener Branding Stempel aus dünnen Eisenblättchen angefertigt, der z.B. die Initialen oder ein individuelles Muster darstellt, das symbolischen Charakter für die Herrschaft und ihren Sklaven hat. Die Schmucknarbe, welche durch das Branding entsteht, ist dabei ebenso persönlich und einzigartig wie die Beziehung zwischen ihr und dem Sklaven.



Übersicht SM-Lexikon



Lasse dich am Telefon zeichnen

0900 516 256 2259
1,98 €/Min. Festnetz, ggf. andere Preise Mobilfunk, bezahlte Operator, keine realen Treffen





Du darfst mich beschenken:

Branding, Brandzeichen, Brandmarke, Kiss of Fire