Lady Dekadenz Begrüßung
Die Member-Area von Lady Dekadenz
Das Audio-Blog von Lady Dekadenz
Lady Dekadenz persönlich
Meine Veranlagung und meine Gefühle
Die Aufnahmen der Lady Dekadenz
Ich nehme auch Realsklaven auf
Ich nehme Geldsklaven auf
Sklavin gesucht
Hypnose für Sklaven
Der Kunstvertrag der Lady Dekadenz
Man darf mir Tribut zollen und mich beschenken
Geldsklaven- , Sklavenverträge und Schuldscheine
Werde mein Goldesel, Sklave!
Download-Area
Menschenschach - Der BDSM-Roman der Lady Dekadenz
Der Sklaven-Showroom der Lady Dekadenz
Hier hast Du die Möglichkeit mitzuwirken!
Lady Dekadenz - Hier findest Du die Möglichkeiten mit mir in Kontakt zu treten
Schwarze Liste
Alltägliches - Die Gedanken der Lady Dekadenz
BDSM-Ratgeber
BDSM-Equipment-Lexikon
Fetisch-Lexikon
SM-Lexikon
Sklaven-Lexikon
Sklaven schreiben Stories
Coins kaufen für kostenpflichtige Angebote
Start mit User-ID
Jobangebote
Schreibe in mein Gästebuch, Sklave!
Impressum
Sitemap der www.Lady-Dekadenz.de


Dominas & Bizarres
SMS-Sklaven-Aufgaben
Audio-Project
SMS-Stories
SMS-Erotik
Telefonerotik
Web-Erotik
Surftips
Topliste Dekadenz & Luxus
SM-Topliste
Suche & finde

Chat-Kontakte

Manchmal schlagen sich Chat-Kontakte bis auf meine Homepage durch, ohne dass ich ihnen die Adresse gegeben habe.

Meist stehen sie dann entsetzt da, weil auf dieser Page Materielles im Vordergrund steht.

Dazu ein paar Sätze:

Wenn sich in einem Chat ein Kontakt entwickelt, dann kann man persönliche Dinge und Eigenschaften wahrnehmen und berücksichtigen, von der Person mit der man chattet.

Aufgrund dieser Eindrücke kann man entscheiden, ob man die Person als Sklaven haben will oder nicht, dass Materielle rutscht in den Hintergrund, auch wenn es nie ganz verschwindet, aber es steht eben nicht mehr im Vordergrund.

Auf dieser Homepage hier ist das anders, da habe ich keine persönlichen Eindrücke, ich kenne die nicht, die diese Seiten lesen, wieso sollte man denn nicht klar definieren, dass es auch um Materielles geht.

Es steht genauso klar an etlichen Stellen der Page, das Geld alleine nicht überzeugend ist, viel mehr Dinge erwarte ich von meinen Sklaven, Eigenschaften, die sie mitbringen müssen.

Nur schade, dass das gerne überlesen wird, in der ersten Entrüstung.

Wer es nicht glaubt, braucht nur meine 0900er-Nummer anzurufen und versuchen, ob ich mit einem plumpen oder notgeilen Anrufer lange telefonieren würde.

Darum, wenn Du mich aus dem Chat kennst und bist hier gelandet, hole tief Luft und nimm zur Kenntnis, weder hast Du ein Geheimnis aufgedeckt, noch bin ich plötzlich eine ganz Andere.

Und im Ernst, wenn wir ein echtes, meint verbindliches Gespräch hatten, habe ich Dir gesagt, dass meine Sklaven dienen, leiden, mich beschenken und mir Tribut zollen.




Du darfst mich beschenken:

Lady Dekadenz über Chat-Kontakte